Aktuelles

 

Biomarkt "Mutter Grün" nimmt Bolivia-Kaffee ins Sortiment auf

Auf Initiative des Eine-Welt-Ladens, nimmt der Biomarkt "Mutter-Grün" in seinen Filialen Vorsfelde und Fallersleben den Kaffee "Bolivia" des Bistum Hildesheim in sein Sortiment auf. Der Fair Trade gehandelte Hochlandkaffee wird als "gemahlen" und "ganzen Bohnen" angeboten werden.

 

Wolfsburg ist für weitere zwei Jahre "Fairtrade-Stadt"

Der Stadt Wolfsburg wurde durch den gemeinnützigen Verein TransFair e. V. erneut bis 2022 der Titel ‚Fairtrade-Stadt‘ verliehen.

Bereits seit dem 8. Juni 2010 darf sich die Stadt Wolfsburg über diesen Titel freuen. Um das Projekt Fairtrade-Stadt mit Leben zu füllen, werden kontinuierlich Aktionen zur Unterstützung des Fairen Handels gestaltet. Das Projekt Fairtrade-Stadt Wolfsburg wird durch vielfältige Initiativen aktiv unterstützt. So haben beispielsweise der Eine-Welt-Laden Pueblo, die St. Michael Gemeinde Vorsfelde und weitere Akteure im Herbst 2019 gemeinsam eine Mitmachaktion zur Teilnahme an der längsten Fair-Kaffeetafel der Welt in der Fußgängerzone Porschestraße veranstaltet.

Zum Artikel "10 Jahre Fairtrade Stadt Wolfsburg"


Dem Eine-Welt-Laden stehen aus Überschüssen 5.000 € zur Verfü­gung

Aus mehreren Projektvorschlägen werden nun 4 Projekte mit je 1.250 € unterstützt. Diese sind:

  • Straßenkinderprojekt von Padre Cumpertino (Prälatur Aiquile) m Mizque, Bolivien
  • Schulprojekt von Pfarrer Makinisi (Wolfsburg) in Mwanza-Kwanza, Kongo
  • Misereorprojekt- saubere Energie für Krankenhäuser im Kongo
  • Jugendhilfeprojekt der Weitblick-Jugendhilfe e.V. Dachau- Hilfe für Jugendliche, die bereits mehrfach aufgefallen / straffällig geworden sind in Deutschland

Über diese unterstützten Projekte werden wir demnächst noch umfas­sender berichten.

Weitere Informationen können Sie beim Eine Welt Team jeden Sonntag nach dem Gottesdienst oder auf der Homepage von St. Michael erfahren.